Mit Schirm, Charme und Melone

DJK Acro-Dancer wieder erfolgreich

Beim Tanzwettbewerb des Turngaus Oberpfalz Nord in Grafenwöhr belegten die Acro-Dancer der DJK Neuhaus unter Leitung von Alicja und Milena Szojna in ihrer Gruppe den 2. Platz und kamen mit einem Pokal und persönlichen Urkunden wieder nach Hause.

Mit dem Titel „Mit Schirm, Charme und Melone durch Bollywood nach Hollywood“ starteten die Mädchen in der Gruppe „Minis“ (bis Jahrgang 2008). Mit einer Mischung aus orientalischem Bauchtanz, Showtanz und Hip Hop konnten sie die Schieds- und Punktrichter begeistern. Den ersten Platz sicherten sich die Gastgeber des TuS Grafenwöhr, die mit 40 Tänzerinnen antraten. Insgesamt boten rund 300 Tänzer sprühende Darbietungen in den Gruppen „Minis“, „Kids“, „Teens“ und „Erwachsene“.

Autor und Bild: Reinhrad Sertl

Meisterschaft der DJK Tischtennis-Herren

Nach 18 Jahren konnte die Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung der DJK Neuhaus wieder eine Meisterschaft erringen. In der Saison 2016/2017 verstärkten sich die Herren mit aus der Jugend ausgeschiedenen und bereits meisterschaftserfahrenen Jugendlichen. In der 3. Kreisliga Neustadt/Weiden erkämpften sie sich in 14 Spielen mit nur einer Niederlage die Meisterschaft. Der Verfolger TV Floß war der DJK immer knapp auf den Fersen, verlor aber ein Spiel mehr. Im letzten Punktspiel beim SV TuS/DJK Grafenwöhr III wurde mit dem 8:1-Erfolg die Tabellenführung verteidigt und die Meisterschaft gesichert.

In der erfolgreichen Meistermannschaft spielten Klaus Bergmann, Michael Schubert, Niklas Köllner, Manuel Schäffler, Nicolas Enders und Wolfgang Rumpel (von links).

Autor und Bild: Reinhard Sertl

Quiz mit Zoigl

 

Knifflige Fragen rund um den Sport wie zum Beispiel „Wie breit ist ein Eishockeytor“ oder „nenne in 30 Sekunden die Sportarten des Zehnkampfes“ hatte Vorsitzender Matthias Sauer (rechts) beim Zoiglfest der DJK Neuhaus vorbereitet. Dass Zoigl das Denken beflügelt, das bewiesen die Gewinner Philpp Cramer, Markus Schmidkonz (von links) und Hannelore Schieder (4. von links) mit ihren schnellen Antworten. Sie erhielten Gutscheine für das nächste Fest der DJK, den Vatertagsfrühschoppen am 25. Mai 2017 an der Heilig Geist Kirche. Geschäftsführerin Claudia Neuber (3. von links) hatte den Abend organisiert.

24.03.2017, Autor und Bild: Reinhard Sertl

 

Zoiglfest 2017

Auch in diesem Jahr lädt die DJK Neuhaus alle Freunde der DJK recht herzlich zum Zoiglfest am 24. März in der Zoiglstube Bahler ein.

Wir freuen uns auf Euer kommen!

 

Jugend auf dem Vormarsch

Jahreshauptversammlung der DJK Neuhaus

Die Deutsche Jugendkraft in Neuhaus macht ihrem Namen alle Ehre. Neben der Gruppe „Acro&Dance“ in der fast 30 Kinder akrobatisch tanzen konnte im abgelaufenen Vereinsjahr wieder eine Tischtennis-Jugendmannschaft zum Punktspielbetrieb angemeldet werden und in der kommenden Spielsaison werden im Fußballjuniorenbereich zwei Mannschaften um Punkte kämpfen.

„Im abgelaufenen Vereinsjahr haben wir vieles gut gemacht – es gibt aber auch Verbesserungsbedarf“ mit diesen Worten eröffnete Matthias Sauer, der seit einem Jahr die Geschicke der DJK leitet, seinen Jahresrückblick. Die Jugendarbeit hat einen unwahrscheinlichen Aufschwung genommen. Darauf ist die neue, junge Vorstandschaft besonders stolz. Weniger erfreulich liefen die gesellschaftlichen Veranstaltungen, die für das finanzielle Überleben des Vereins enorm wichtig sind. Beim Waldfest konnten selbst Top-Bands wie „Treibhauz“ und „Colt Seavers“ nicht die erwarteten Gäste anziehen. Der Sonntag des Sports, mit einem speziellen Kinderprogramm, war dafür aber sehr gut besucht. Das Jahr 2017 wird ein finanzieller Kraftakt, so muss die Wasserpumpe für die Sportplatzbewässerung erneuert und ein neuer Rasenmähertraktor angeschafft werden. Zudem steht eine Sportheimrenovierung an.

Geschäftsführerin Claudia Neuber informierte die Versammlung über die Hintergründe einer geplanten Beitragserhöhung. 15 Jahre lang konnte der Beitrag stabil gehalten werden. Nun ist aber eine Erhöhung zur Aufrechterhaltung der Spielbetriebe unumgänglich. Erwachsene zahlen zukünftig 42,50 €, Rentner, Passive, Studenten und Auszubildende 28 €, Kinder bis 14 Jahren 14,50 €, Jugendliche bis 17 Jahren 22 € und Familien (2 Erwachsene + mindestens 1 Kind) 74 € jährlich. Damit bleibt die DJK weiterhin günstigster Sportverein im Stadtgebiet. Die Versammlung stimmte der Beitragserhöhung ohne Widerspruch zu.

Milena Szojna konnte von einer großen Begeisterung der Mädchen der Gruppe Acro&Dance berichten. Mit ihrer Mutter Alicia leiten sie jetzt drei Gruppen. Bettina Wolf hat in ihrer Gruppe Volleyball das Training wegen vieler verhinderter Sportlerinnen bis März ausgesetzt. Für die Abteilungen Damen- und Herrengymnastik berichteten Christine Sauer, Sigrid Lang und Reinhard Sertl von harmonischen Übungsstunden. Wolfgang Rumpel, Leiter der Tischtennisabteilung hat seit letzter Spielsaison wieder eine Juniorenmannschaft im Spielbetrieb. Die Abteilung kann im Jahr 2017 sein 50-jähriges Bestehen feiern. Die Freude stand Fußballabteilungsleiter Martin Heimerl ins Gesicht geschrieben, als er von der Wiederbelebung des Jugendfußballs berichtete. Mit Mario Totzauer, Swen Selch und Markus Schmidkonz leiten nun drei erfahrene Fußballer das Juniorentraining und gehen in der kommenden Saison mit einer F- und C-Jugend in den Spielbetrieb. Die Seniorenmannschaft schaffte 2016 ungeschlagen die Meisterschaft und den Aufstieg in die A-Klasse. Allerdings verlassen die Erfolgstrainer Uwe und Benjamin Selch aus beruflichen bzw. privaten Gründen die DJK zum Saisonende.

Hauptkassier Andreas Schieder berichtete von einem ausgeglichenen Haushalt 2016. Geistlicher Beirat Pfarrer Hubert Bartel, 3. Bürgermeister Thomas Wilhelm und Stadtrat Werner Sauer sprachen Grußworte und dankten dem Verein für das große Sportangebot.

Stellvertretender Vorsitzender des DJK Bundesverbandes Siegmund Balk kündigte an, dass der DJK Bundesverband im Jahr 2020 das 100-jährige Bestehen feiern kann. Er dankte der Vorstandschaft und den Abteilungs- und Übungsleitern für die hervorragende Arbeit, vor allem im Jugendbereich. Mit dem Bürgermeister und dem Vorsitzenden nahm er die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder vor. Für 10-jährige Treue zum Verein wurden  ausgezeichnet: Stefan Bauer, Irmi, Hans und Tabea Franz, Marco Nürbauer, Konstantin Wagner, Ingrid Fenzl und Katja Treml. Das silberne Ehrenzeichen für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten: Heinrich Kroha, Brigitte Kloha, Brigitte Windschiegl und Andre Zimmermann. Für 50 Jahre treue Mitgliedschaft wurden Günter Liebs, Christine Sauer, Hannelore Schieder und Reinhard Sertl geehrt.

Der Vorsitzende Matthias Sauer (links) und stellvertretender Bundesvorsitzender der DJK
Siegmund Balk (hinten 3. von rechts) freuten sich bei der Jahreshauptversammlung der
DJK Neuhaus über viele Ehrungen für langjährige Vereinstreue. Besonders erfreut war man
vom Besuch der Stadträte Gitte Kreinhöfner, Werner Sauer und von 3. Bürgermeister Thomas Wilhelm und geistlichen Beirat der DJK Pfarrer Hubert Bartel.

Autor und Bild: Reinhard Sertl

Zusätzliche Informationen