Tanz für die Eltern

Der Tanzgruppe Acro & Dance gehören inzwischen 35 Mädchen in 3 Gruppen  an. Fast alle sind zur gemeinsamen Weihnachtsfeier mit ihren Eltern in die Einfachturnhalle in Windischeschenbach gekommen. Bei einem gemeinsamen Training hatte man viel Spaß. Zum Schluss tanzten die Kinder Ihren Eltern vor, was sie in vielen schweißtreibenden Trainingseinheiten von Milena und Alicia Szojna und Daniela Reichl gelernt hatten. Alle Kinder erhielten eine Trinkflasche und Schokolade. Großer Dank galt auch dem Vorsitzenden Matthias Sauer für die großartige Unterstützung.

 

Dezember 2018

DJK Neuhaus ernennt Wolfgang Rumpel zum Mitglied des Jahres 2018

Anlässlich der Vereinsweihnachtsfeier ehrt die DJK Neuhaus traditionell ein Mitglied die sich im abgelaufenen Jahr besonders um den Verein verdient gemacht hat. Der Jury fiel die Wahl in diesem Jahr besonders leicht. Ihrer Meinung nach war es im Vereinsjahr Wolfgang Rumpel, der Besonderes geleistet hatte.

Rumpel ist Spartenleiter der Abteilung Tischtennis. Unermüdlich, Jahr für Jahr Zeit opfernd und mit viel leidenschaftlichem Einsatz war und ist er über Jahre hinweg maßgeblich am Erfolg seiner Abteilung im Jugend- und Erwachsenenbereich beteiligt. Seit den 90er Jahren betreute er zuerst die Jugend und seit 2005 die gesamte Tischtennisabteilung im Verein.  In diesem Jahr belegt die Herrenmannschaft nach der Vorrunde den ersten Platz und die Jugend den zweiten Tabellenrang. „Wolfgang herzlichen Glückwunsch und herzlichen Dank für Deine Ausdauer und Deinen Einsatz. Ich wünsche mir, dass du lange motiviert und fit bleibst, um diese Aufgabe auch weiterhin auszufüllen“ so Vorsitzender Matthias Sauer bei der Laudatio. Ein reichlich gefüllter Geschenkkorb und ein Gutschein von einem Tischtennisausrüster waren äußeres Zeichen des Dankes. Rumpel gab den Dank gleich an seine Spielerkameraden weiter:“ nur mit euch waren die Erfolge in den letzten Jahren möglich“.

Im gesellschaftlichen Teil der Feier wusste der Nikolaus allerhand Gutes und nicht so Gutes aus allen Abteilungen zu berichten und mahnte die Mitglieder nie die Fairness  zu vergessen.

Wolfgang Rumpel, 2. von rechts, wurde in der Weihnachtsfeier der DJK Neuhaus zum Mitglied des Jahres 2018 ernannt. Sein unermüdlicher Einsatz in der Sparte Tischtennis seit den 90er Jahren für die Jugend- und die Herrenmannschaft machten der Jury die Wahl leicht. Aus der Hand des Vorsitzenden Matthias Sauer erhielt Rumpel einen Präsentkorb und einen Ausrüstungsgutschein. Stellvertretende Vorsitzende Katrin Hochstätter, rechts, und Geschäftsführerin Claudia Neuber gratulierten.

Autor und Bild: Reinhard Sertl, Dezember 2018

 

Ein guter Geist geht in Rente

DJK verabschiedet Erika Neubauer in den Ruhestand

Erika Neubauer (Zweite von rechts) war seit Jahren der gute Geist in der DJK Neuhaus, der sich um Sportheim, Umkleidekabine und Sportgelände kümmerte. Seit sie mit Ihrer Familie 1991 ein Haus am Rande des Sportgeländes kaufte hatte sie sich zur Aufgabe gemacht, dort auch kräftig mitzuarbeiten. Die Pflege der Außenanlagen des gesamten Sportgeländes und die Reinigung des Sportheimes waren ihr ein besonderes Anliegen. Nach dem plötzlichen Tod des Ehegatten Heinrich Neubauer, der Hauptkassier des Vereins war und sich nebenbei ebenfalls wie ein Hausmeister um alles rund ums Sportgelände kümmerte, nahm Erika Neubauer noch mehr Arbeiten auf sich. Das Waschen und Instandhalten der Trikots sämtlicher Fußballmannschaften war nicht immer leicht. Akribisch überwachte sie im Sportheim die Abrechnungen und kümmerte sich um den Getränkenachschub. Nach einem Unfall im Sommer diesen Jahres, war sie über drei Monate nicht einsatzfähig. Mit „79 Jahren ist es Zeit in Rente zu gehen“ scherzte Erika Neubauer, als die DJK-Vorstandschaft letzten Sonntag ihr einen Überraschungsbesuch abstatte um sich für die jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit zu bedanken. „Was du dem Verein Gutes getan hast, kann man mit Geld nicht aufwiegen“ so Vorsitzender Matthias Sauer „wir danken dir von ganzen Herzen“. Mit einem kleinen Geschenk wurde Erika Neubauer in den verdienten Ruhestand verabschiedet.

Autor und Bild: Reinhard Sertl

November 2018

Kürbiscremesuppe zu Halloween

Während auf dem Neuhauser Marktplatz die Halloweengeister ihr Unwesen trieben hatten es sich die Mitglieder und Freunde der DJK in der Zoiglstube Teicher beim Herbstfest so richtig gemütlich gemacht. Gitte Kreinhöfner hatte das Markenzeichen der Halloweens – den Kürbis – zu einer schmackhaften cremigen Suppe verarbeitet, die mit einem „Blubb“ Sahne den Besuchern ganz besonders schmeckte. Vorsitzender Matthias Sauer, der selbst beim Ausschank kräftig mithalf, war über den Besuch hoch erfreut. Das Herbstfest ersetzt seit einigen Jahren das jahrelang abgehaltene Weinfest in der Burg und so gab es natürlich auch Weine aus der Rheinpfalz im Getränkeangebot. Allerdings bevorzugten die Gäste in der Hochburg des Zoigls das gute Kommunbraubier.

Autor und Bild: Reinhard Sertl

November 2018

Im neuen Trikot Fußballspiel gewonnen

Die „Bambinis“ sind mit drei bis sechs Jahren die jüngsten Fußballer in der DJK Neuhaus. Inzwischen trainieren unter Leitung von Christian Ermer wöchentlich bis zu 30 Kinder. Unterstützung erhält Ermer von seinem Bruder Marco und Dominic Sertl. Seit April werden alle zwei Wochen Freundschaftsspiele ausgetragen. Das letzte gewann die Truppe mit 5:4 gegen den TSV Krummennaab. Vor dem Spiel übergab Bernhard Käs von der gleichnamigen Baufirma in Neuhaus einen kompletten Satz Trikots an die jungen Spieler. „Ich finde es sehr schön, dass die Nachwuchsarbeit in der DJK so gut funktioniert, deshalb unterstütze ich sehr gerne diese jungen Kicker“ – so Käs bei der Trikotübergabe. Vorsitzender Matthias Sauer und Christian Ermer bedankten sich ganz herzlich beim Sponsor, der schon seit vielen Jahren immer ein offenes Ohr für die DJK hat.

Autor und Bild: Reinhard Sertl

Zusätzliche Informationen